MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Zum zweiten Mal hat ein Einsatzteam der "Royal Rangers" Bielefeld in Sambia an den BOCCS-Schulen in Kabwe einen "Rangers Im Dienst Einsatz" (R.I.D.E.) unternommen. Die 14-köpfige Truppe bestand aus Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren voller Tatendrang und Abenteuerlust, bereit sich mit einer fremden Kultur auseinanderzusetzen und anzupacken, wo es nötig ist. Nach einem Jahr Vorbereitungszeit fühlte sie die Gruppe gewappnet und machte sich auf zum R.I.D.E. nach Afrika.

Von Hütte zu Hütte

Rangers aus Bielefeld in SambiaAm zweiten Tag in Sambia durften die Rangers am Gottesdienst der CCC-Gemeinde in Kamakuti teilnehmen. Ein tolles Erlebnis, denn sie wurden herzlich aufgenommen, die Predigt hatte Tiefgang und natürlich wurde immer wieder gemeinsam gesungen, getanzt und getrommelt. Hier hätte man bleiben mögen. Aber auf das Team wartete die Weiterfahrt ins Buschland. Angekommen an einem kleinen Gemeindehaus aus Lehm, wurden die Jugendlichen in mehrere Gruppen aufgeteilt, in denen sie zu den Hütten gehen sollten. Für viel eine große Herausforderung, weil sie den Leuten spontan auf Englisch von Jesus erzählen sollten. Doch die Rangers stellten sich der Aufgaben. Auf Trampelpfaden durch die sambische Wildnis gingen sie zu mehreren Hüttenansammlungen, sprachen die Leute an, sangen Lieder und beteten für sie.

Harte Arbeit in Makululu und Katondo

Arbeitseinsatz in SambiaIn den zwei Wochen ihres Diensteinsatzes konzentrierten sich die Rangers auf die Schulen in Makululu und Katondo. Das war gut, denn so konnten sie mehrere Tage hintereinander an einer Schule sein, die Lehrer und Kinder kennenlernen, mit ihnen arbeiten, spielen und essen, von Jesus erzählen und ein wenig Beziehungen aufbauen. Ein Reisemitglied berichtet vom Arbeitseinsatz: "Wir stehen wieder mit leerem Magen und etwas fröstelnd vor dem Fahnenmast, bereit zum Dienst. Es hat sich fast schon ein Alltagsgefühl eingeschlichen, denn wir wissen, was zu tun ist. Nach Appell und Andacht warten wieder die dunklen Räume auf uns, die sich nach einem frischen Anstrich sehnen.

BaumpflanzungDarüber hinaus werden wir mit dem Baumprojekt anfangen. Der Schulhof, den wir dafür umgraben müssen, hat einen trockenen harten Lehmboden, der zudem noch einige Müllschichten beinhaltet. Schon das Graben von nur drei je 70 cm tiefen Löchern erweist sich als Strapaze, da der Boden wirklich hart und unser Werkzeug sambischer Standard ist. Das heißt, es fliegt einem auch schon mal die Picke um die Ohren, wenn man nicht aufpasst. Wenn die fleißigen Schüler uns nicht unterstützt hätten, wäre diese Aktion ein Reinfall geworden. Besonders die älteren Jungen aus Makululu sind sehr viel ausdauernder und auch geschickter als wir. 40 kleine Moringabäumchen wurden eingepflanzt. Der 'Moringa Oleifera' ist ein echter Wunderbaum. Mit seiner unglaublichen Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen ist er eine Nahrungsergänzungsquelle, die zu Zeiten des Hungers genutzt werden kann und momentan in vielen Ländern der dritten Welt gepflanzt wird. Gegen Krankheiten hat er vielseitige Wirkungen. Der Moringabaum trägt durch alle Jahreszeiten Blätter und ist gegen Dürreperioden bestens gewappnet."

Die Compounds

Begegnung mit Kindern in SambiaBesondere Tage waren für die Gruppe auch die Führungen durch die Compounds. BOCCS Sozialarbeiter nahmen sie zu Besuchen bei Aidswaisenkindern mit. Sie führten die Rangers an Orte, die Touristen niemals zu sehen bekämen. Die Kinder leben oft bei ihren Großeltern oder anderen Familienmitgliedern in ärmlichsten Verhältnissen mit vielen Menschen unter einem Dach. Überall wurden die Jugendlichen herzlich begrüßt und eingeladen hereinzukommen. Manchmal wurde ihnen sogar etwas zu essen angeboten. Viele Hütten haben Schwachstellen, die Dächer Löcher und in der Regenzeit müssen Eimer aufgestellt werden, um das Wasser abzufangen. Eine Kleingruppe erlebte den Höhepunkt ihres Tages, indem sie Geld zusammenlegte und einer Frau 25.000 Kwachas (ca. 4 Euro) gab, damit sie ihr Grasdach neu decken konnte. Die Freude der Frau war überschwenglich.

Touristisches Programm

In Sambia sein und nicht die Viktoriafälle sehen, das geht doch gar nicht! Schweren Herzens verließen die Rangers Kabwe und widmeten sich dem typischen Afrikaprogramm für Touristen: Viktoriafälle, Regenwald, beeindruckende Bäume und Pflanzen, Affen zum Anfassen, Safari in Botswana. Auf Wunsch der Reisegruppe hatten Hartmanns, die deutschen Missionare bei BOCCS, ein echtes Abenteuer vorbereitet: Die Rangers bekamen die Möglichkeit, so unterwegs zu sein, wie sie es lieben: in traumhafter Natur und fernab von aller Zivilisation. Sie campten und machten Feuer, wo sie wollten. Die einzigen offenen Fragen: Wo gibt es hier Wege? Wo auf dem Weg zum Mount Mumpu gibt es Wasser? Ohne GPS wären auch die Rangers aufgeschmissen gewesen. Sie erklommen eine feuchte Höhle, in der eine Menge Fledermäuse hausten. Die Aussicht vom Berggipfel auf typisches afrikanisches Buschhochland war beeindruckend. So schön ist Sambia!

Natürlich ist den Rangern bewusst, dass es etwas ganz anderes ist, einige Wochen in Sambia zu verbringen, in denen alles neu und spannend ist, als dauerhaft als Missionare dort zu leben und mit den afrikanischen Eigenarten zurechtkommen zu müssen. Und doch mag bei dem einen oder anderen ein Same ins Herz gefallen sein, der noch aufgehen wird. Der Dank der Reiseteilnehmer gilt Hartmanns, die diese Reise wunderbar vorbereitet haben und immer Geduld hatten, viele Fragen zu beantworten, und Gott, der ihnen einen kleinen Blick in sein Herz für die Menschen dort ermöglicht hat.

Heike Klinger, RR-Leiterin Bielefeld

Weitere Infos für Interessierte: www.rr160.de

Ähnliche Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Stuttgart:

OLGA-Gemeinde Stuttgart

Olgastr. 96
70180 Stuttgart
Tel. +49 711 606190
Fax +49 711 6499770
E-Mail info@olga-gemeinde.de
www.olga-gemeinde.de

mv-kolleg

02.11.2018 - 03.11.2018
Vereinswesen & Vereinsrecht
09.11.2018 - 10.11.2018
Die Lehre vom Menschen
01.02.2019 - 02.02.2019
Gemeindeleiter-Seminar 2
28.02.2019 - 02.03.2019
Kongress christlicher Führungskräfte
08.03.2019 - 09.03.2019
Evangelisation 2
29.03.2019 - 30.03.2019
Einführung in die Gotteslehre

mv-termine

01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Anzeige BOCCS-Patenschaften
Anzeige BOCCS
  • Wir suchen Menschen und Gemeinden, die BOCCS durch Spenden unterstützen.
  • Weitere Infos hier.
Anzeige BOCCS
Anzeige BOCCS-Infofilme

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]