MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Die Christus-Gemeinde Pforzheim führt im Januar und Februar 2013 die Aktion "GSG 2013" durch. GSG steht für "Gemeinde schult Gemeinde", und dahinter verbirgt sich ein eigens konzipiertes Jüngerschaftstraining für die ganze Gemeinde.

Joachim GlöcklerPastor im MV Joachim Glöckler verrät, wie es zu Geburt von GSG 2013 kam: "Im Leitungskreis haben wir besprochen, dass wir in der Gemeinde die persönlliche Nachfolge einmal ganz neu thematisieren wollen. Wir stellten fest, dass wir als Gemeinde attraktiv sind, dass Menschen gerne zu uns kommen, sich wohl fühlen und bleiben. Aber wir wollten mehr, nämlich Menschen tatsächlich in der Nachfolge begleiten. Gott hat uns ja nicht zu Gottesdienstbesuchern berufen, sondern zu Jüngern!"

Zu diesen Überlegungen passte es gut, dass gerade im letzten Herbst eine Gruppe von Alpha-Kurs-Teilnehmern den Glauben für sich entdeckt hatte, und auch einige Menschen auf der Suche nach Gemeindeanschluss zur Christus-Gemeinde gestoßen waren.

"GSG" läuft über 5 Wochen mit fünf Themen, ähnlich wie die bekannten "40 Tage"-Aktionen; allerdings wurde inhaltlich hier keine fertige Kampagne genutzt, sondern eigene Themen definiert und ausgearbeitet. Das Thema wird sonntags durch den Predigtimpuls eingeführt. Auf der Website der Gemeinde wird der Predigtmitschnitt als mp3, das Manuskript als PDF und zusätzlich ein Leitfaden mit Anstößen und mindestens drei Fragen für die Gruppenarbeit zur Verfügung gestellt.

Alle in der Gemeinde wurden aufgefordert, sich für den begrenzten Zeitraum von fünf Wochen in überschaubaren Kleingruppen von 3-5 Teilnehmern zu finden. Vier Personen galt als Idealgröße, wobei möglichst zwei eher junge Christen mit zwei "alten Hasen" kombiniert wurden. Auf diese Weise soll der Jüngerschaftsprozess des Einzelnen voran gebracht werden, aber auch den neuen Gemeindemitgliedern die Chance geboten werden, intensiver in das Beziehungsgefelcht der Gemeinde hineinzuwachsen.

Nicht alle haben sich an den Kleingruppen beteiligt, aber dennoch ist eine besondere Atmosphäre in den Gottesdiensten spürbar. Nach dem nunmehr dritten Thema werden auch die immer interessierter, die das ANgebot bisher nicht so intensiv genutzt haben. Als Themen hat sich die Gemeinde für diese ersten Wochen des Jahres vorgenommen:

  • "Jüngerschaft und Identität"
  • "Jüngerschaft und Beziehung"
  • "Jüngerschaft und Veränderung"
  • "Jüngerschaft und Dienen"
  • sowie zum Abschluss: "Raus aus der Komfort-Zone - Jünger haben einen Auftrag"

Wie geht es nach Abschluss von "GSG 20132" weiter? "Wir überlegen gerade, was wir machen," verrät Joachim Glöckler, "Auf jeden Fall wollen wir mit einem Abschlussfest feiern, was wir gemeinsam erlebt haben. Vielleicht werden sich danach ganz neue Hauskreise bilden. Wenn wir bei der Auswertung merken, dass diese Wochen etwas bewegt haben, können wir uns auch vorstellen, so eine GSG-Aktion demnächst mit anderen Themen zu wiederholen."

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Bad Malente:

Christliche Gemeinschaft Bad Malente

Königsberger Str. 38
23714 Bad Malente
Tel. +49 4523 3191
E-Mail detweiss@gmx.de
www.cg-malente.de

mv-kolleg

01.02.2019 - 02.02.2019
Gemeindeleiter-Seminar 2
28.02.2019 - 02.03.2019
Kongress christlicher Führungskräfte
08.03.2019 - 09.03.2019
Evangelisation 2
29.03.2019 - 30.03.2019
Einführung in die Gotteslehre

mv-termine

05.04.2019 - 07.04.2019
ECHT! 2019