MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Der Mülheimer Verband (MV) hat eine Partnerkirche in Indonesien, die "Gereja Gerakan Pentakosta" (GGP). Die Partnerschaft wird seitens des MV durch eine im Auftrag der MV-Leitung handelnde Kommission gepflegt. Neben der Unterstützung der Kirchenarbeit im allgemeinen gibt es auch zwei Patenschaftssysteme, einmal für Bibelschulstudienplätze ("Partner in Mission" = PIM) und für Gemeindegründungsmitarbeiter (PIM plus). Pastor Matthias Pache (Hamburg Barmbek-Süd) ist der Leiter der Kommission. Reinhold Sommer (Christliche Gemeinschaft Bad Malente) gehört ebenfalls zur Kommission. Folgend ein Beitrag von Reinhold Sommer über seine Erfahrungen während einer Indonesien-Reise.

Unterwegs auf Sumatra

Am sechsten Tag unserer Indonesienreise waren wir auf Sumatra unterwegs. Hier wird die Erde neu gestaltet. Der Jahrtausende alte Regenwald ist über endlose Strecken mit viel Technik beseitigt. Wo bleiben die Sumatra-Tiger und die Orang Utans? Angepflanzt werden ohne Ende Dattelpalmen, denn die Zivilisation braucht Pflanzenfett und Diesel.

Dattelpalmen, so weit das Auge reicht

Menschen sind auch hierhin "verpflanzt". Die christliche Gemeinde hat das nicht übersehen. Mit den Ansiedlern kamen Gemeindegründer. Junge Pastoren von der Bibelschule Mooat auf der Insel Sulawesi, die wir seit einigen Jahrzehnten unterstützen. Zu einem von ihnen führt uns an diesem Vormittag unser Weg.

Was sind das für Kisten?

Matthias Pache schreibt in unserem Reisebericht: "Der Pastor heißt Noti und seine Gemeinde: "Desu Kampun Baru Sore" ("Auf dem Felsen gebaut"). Sie ist jetzt sieben Jahre alt und wurde mit drei Menschen gestartet. Heute kommen bereits 35 Familien und letztes Jahr konnten sie eine Kirche errichten. Die Kirche ist aus Holz und in der sehr armen Gegend sehr schlicht gebaut. Aber Klingelbeutel für Diakonie und Mission sind aufgestellt."

Ich möchte euch nun alle mitnehmen an den Ort des Geschehens. Ein vom Regen ausgewaschener Sandweg führt uns zur Kirche von Noti und seiner Gemeinde. Auf dem Altartisch im Zentrum des Raumes steht das Kreuz, das uns an das Opfer Jesu Christi erinnert. Und an dieser Stelle hat die indonesische Gemeinde einige Kisten stehen, in die ihr Geldopfer einlegt wird. Wenn wir an Geldsammlungen denken, dann fallen uns unwillkürlich "Klingelbeutel" ein. Fantasievoll gefertigte Beutel, die aus dem Untergrund auftauchen und im Hintergrund verschwinden. Wir haben "Geldeintreiber" gewählt, welche "die Sammlung durchführen".

Kollekte auf Sumatra

In Indonesien läuft das anders. Die Band spielt und singt. Die Gemeinde bewegt sich durch die Gänge zum Altar hin, um ihr Geldopfer in eine oder mehrere Kisten einzuwerfen. Die Kisten tragen Aufschriften wie: Diakonie, Zehnter, Mission, Gebäude, Sonderspende, Bibelschule etc. Mich hat das bei unseren Geschwistern immer wieder tief berührt. Ob wir an dieser Stelle von unseren indonesischen Geschwistern lernen können? Ich weiß ... bargeldlos, unsichtbar, verdrängt, wie vieles aus unserem Leben. Sie opfern sehr bewusst mit ihrem geringen Bruttosozialprodukt, damit Gemeindegründung passiert, damit Gemeinde Jesu in diesem mehrheitlich muslimischen 240 Millionen Einwohner großen Volk wachsen kann. Ich habe gemerkt, es macht Spaß, mit ihnen zum Altar zu gehen, um sie mit unserem Bruttosozialprodukt zu unterstützen.

Einkehr bei den Gemeindegründern

In Notis Haus kehrten wir noch für eine Stunde ein. Seine liebe Frau hatte in ihrer "Einbauküche" auf einem Gaskocher einen leckeren Kuchen gebacken, und Matthias und ich haben uns als gute Gäste bewährt und tüchtig gegessen.

Kuchen backen auf dem Gaskocher

Von dem Geknatter eines Motorzweirades vor die Tür gelockt, erlebten wir noch den Besuch einer Freundin mit ihren zwei Kindern, ohne "Netz und doppelten Boden" an Sicherheit, aber voller Freude, uns zu sehen.

Noti hatten wir einen Tag vorher schon bei einem Treffen mit einer ganzen Gruppe Gemeindegründer aus dem Bezirk in tropischer Hitze getroffen. Lernen konnten wir, wie man den Mittagreis aus einem Bananenblatt bestens mit den Fingern essen und so jeden Abwasch sparen kann.

Stehend rechts Pastor Ronny, Leiter der Arbeit im Bezirk Riau/Sumatra. Uns liegt die Nachricht vor, dass in diesem Bezirk mit Hilfe unserer Spenden ein neues Projekt für Ausbildung gestartet wurde.

Wie tief geht unsere Gemeinschaft?

Bei unserem Besuch auf der Bibelschule STTP predigte ich an einem Sonntag in Linilian der "Mutterkirche" in Nordsulawesi. Der Pastor der Gemeinde, Stani Wales, erzählte mir von Johannes Thiessen, dem Gründer unserer Partnerkirche GGP, der diese Gegend auf dem Rücken eines Pferdes erreicht habe um die Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Wir, die von einem rasanten Fahrer in fünf Stunden hergebracht wurden, können uns das kaum vorstellen. Die erste Gemeindegründung war dann in Linilian. Nach dem Gottesdienst fuhren wir zu einigen Kranken nach Hause, um diese Not zu Gott zu bringen.

Unsere Kommissionsmitarbeiterin Patrizia Toisuta (Bremen) übersetzte, damit alle "Amen" sagen konnten

Mittagessen gab es in der Familie eines im Gottesdienst gesegneten Kindes. Die Eltern wollten es auf meinen Armen sehen und strahlten.

Zum Schluss

Während meiner Exkursion auf Sumatra begegnete mir eine Gruppe von Jungen, die offensichtlich "schwerbewaffnet" unterwegs waren.

Wir beten und helfen unseren Geschwistern in Indonesien. Wir wollen, dass solche Menschen die Botschaft von Jesus hören, damit sie mit der Waffenrüstung Gottes (Eph. 6,13-17) durchs Leben gehen und nicht im Dschihad enden. Damit unsere Partnerkirche in Indonesien ihren Auftrag der Evangelisation und Gemeindegründung freudig erfüllt stehen wir an ihrer Seite.

Reinhold Sommer, gehört zur CG Bad Malente und ist langjähriges Mitglied der MV-Indonesien-Missionskommission

Ähnliche Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Lübeck:

Arche Lübeck

Rademacherstraße 14b
23556 Lübeck
Tel. +49 451 77170
Fax +49 451 77170
E-Mail info@arche-luebeck.de
www.arche-luebeck.de

mv-kolleg

02.11.2018 - 03.11.2018
Vereinswesen & Vereinsrecht
09.11.2018 - 10.11.2018
Die Lehre vom Menschen
01.02.2019 - 02.02.2019
Gemeindeleiter-Seminar 2
28.02.2019 - 02.03.2019
Kongress christlicher Führungskräfte
08.03.2019 - 09.03.2019
Evangelisation 2
29.03.2019 - 30.03.2019
Einführung in die Gotteslehre

mv-termine

01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]