MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Die der Christus-Gemeinde Pforzheim angeschlossene Baptistische Pfadfinderschaft nahm vom 1.-9. August 2015 an einem Bundeslager in Friedensau bei Magdeburg teil. Hier berichten Sie von der spannenden Zeit:

Soli Deo Gloria! – Sola Gratia! Soli Deo Gloria! – Sola Fide!
Soli Deo Gloria! – Sola Scriptura! Soli Deo Gloria! – Solus Christus!

Fahrt zum BULA

Aus 740 Kehlen schallte das Lagerlied des 9. Bundeslagers der BPS durch die große Zeltarena des Pfadfinderzeltplatzes in Friedensau. Begleitet von der 18-köpfigen Lagerband mit ihren Instrumenten schmettern die Pfadfinder das Lied im Wechselgesang – für alle, die dabei waren, ein unvergessliches Erlebnis. Wir haben zusammen 9 spannende Tage mit Gott erlebt. Dabei erlebten wir Gemeinschaft und Zusammenhalt, und es ergaben sich viele Gespräche mit verschiedenen Pfadis aus ganz Deutschland. Das Lagerlied stimmte uns BULA-Teilnehmer gleich auf dreifache Weise auf das BULA 2015 ein:

  • Es ließ uns in die Zeit Martin Luthers eintauchen, die den zeitlichen Rahmen für das Bundeslager darstellte.
  • Es brachte uns das geistliche Thema rund um das Lagermotto "4 Soli" näher und erklärt Luthers vier Soli: Allein die Gnade, allein der Glaube, allein die Schrift, allein Christus.
  • Und nicht zuletzt wurde im gemeinsamen Singen des Lagerliedes die Gemeinschaft innerhalb des Bundes spürbar.

Blick in das Versammlungszelt beim BULA

Es versammelten sich 45 Stämme und Siedlungen der Baptistischen Pfadfinderschaft im kleinen Örtchen Friedensau bei Magdeburg und ließen dort eine Zeltstadt entstehen, in der es einiges zu entdecken und zu erleben gab. Während die einen gemütlich über den Lagerplatz schlenderten, um alte Freunde aus allen Ecken Deutschlands zu treffen oder neue Freundschaften zu knüpfen, waren andere mit dem Bau von teils sehr aufwendigen Türmen, Toren oder Kochtischen aus Kiefernstangen und Seil beschäftigt. Wieder andere entgingen der in den Lagertagen fast durchgängig herrschenden Hitze und veranstalten im Schatten der Jurte ausgiebige Singerunden.

Schaukel, gebaut nach Pfadi-Art

An zwei Lagertagen verwandelte sich das Lager in einen großen mittelalterlichen Markt, auf dem Mägde, Bauernjungen, Edelleute und Mönche von einem Marktstand zum nächsten zogen. Geboten werden allerlei Köstlichkeiten von schwäbischen Maultaschen über Kartoffelpuffer bis hin zu Waffeln oder Stockbrot. Unsere Gruppe hat Zinngießen, kleine Spiele und rustikales Stockbrot angeboten. Und auch wer selbst aktiv werden wollte, kam voll auf seine Kosten: In Workshops konnte man sich unter anderen im Schmieden, im Kartoffeldruck oder im Bogenschießen üben. Ein besonders beliebter Anlaufpunkt war auch der aus Strohballen, Spanngurten und einer wasserdichten Plane selbstgebaute Pool des Lagers. Hier ließ es sich auch in der größten Mittagshitze gut aushalten.

Zinngießen auf dem Mittelaltermarkt

Auf keinem Bundeslager der BPS darf das zweitägige "Hajk" fehlen, das die Lagerteilnehmer in ihren Sippen in die nähere und weitere Umgebung ausschwärmen lässt. In den Dörfern rund um den Lagerplatz galt es, verschiedene Fragen zu beantworten. Bei den heißen Temperaturen trieb es so manche Gruppe lediglich bis zum nächsten See oder Freibad, doch einige legten sich mächtig ins Zeug und marschierten Strecken von bis zu 50 Kilometern. Nach der Rückkehr zum Lagerplatz gab es einiges zu berichten, erfuhren bei ihrer Wanderung doch viele die Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft der Menschen im Jerichower Land.

Auf dem Hajk

Gegen Ende des Bundeslagers stand schließlich das so genannte "Große Spiel" auf dem Programm, bei dem die Lagerteilnehmer in mittelalterlichen Verkleidungen in Show-Acts und Spielphasen die Geschichte Martin Luthers, den Anschlag der 95 Thesen und seinen Disput mit Kaiser und Papst am eigenen Leib erlebten. Dabei waren auch pfadfinderische Kenntnisse und strategisches Geschick gefragt, um die eigene Kochgruppe in der Wertung ganz nach vorne zu bringen.

Kleingruppenzeit

Luther und seine Zeit waren nicht nur während des Spiels und des Markttags Thema, sondern auch in den Andachten und in den beiden Lagergottesdiensten. Besonders im Fokus standen dabei die vier Soli und deren Bedeutung und für unseren persönlichen Glauben und unsere Beziehung zu Gott. In Kleingruppen gab es ausreichend Zeit für Gespräche im vertrauten Kreis der Sippe. Auch für weiterführende Fragen gab es einen Platz: Das "Quastorium" lud dazu ein, Fragen loszuwerden, über Sorgen und Probleme zu sprechen oder für sich beten zu lassen.

Taufe beim BULA

Beim Abschlussgottesdienst am Tag vor der Abreise wurde der Lagerpool kurzerhand in ein Taufbecken umgewandelt, denn ein Mitglied unseres Stammes (Fahrten-Name "Bimbam") und eine weitere Pfadfinderin hatten schon vor der Anreise den Entschluss gefasst, sich auf dem Bundeslager taufen zu lassen:

Bimbam, warum hast du dich taufen lassen?

Weil ich zu Jesus gehören möchten und mein Leben nach ihm ausrichten will.

Was war für dich der Grund, dich hier auf den Bundelager 2015 taufen zu lassen?

Weil in meiner Gemeinde die Taufe für diesen Sommer schon war und ich es für cool hielt, mich auf dem BULA mit taufen zu lassen.

Warum mussten dich zwei Leute taufen - bist du so ein schwerer Junge?

Miraculix war schon mein TBS Pate, und bei ihm war ich schon immer in guten Händen.

Was möchtest du, dass sich für dich nach der Taufe ändert?

Das ist schwierig, aber ich wünsche mir einen bewussteren Umgang mit Gott, damit ich besser auf das hören kann, was er von mir will.

Welcher Taufspruch wurde dir zugesprochen, und was sagt er dir?

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht. (Joh. 12,24) Das Jesus keine Privatsache ist, sondern er ist für alle da, und dass ich meine Freunden von Jesus erzählen kann, damit sie auch Freunde von Jesus werden so wie ich.

Taufe beim BULA

Ähnliche Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Lübeck:

Arche Lübeck

Rademacherstraße 14b
23556 Lübeck
Tel. +49 451 77170
Fax +49 451 77170
E-Mail info@arche-luebeck.de
www.arche-luebeck.de

mv-kolleg

02.11.2018 - 03.11.2018
Vereinswesen & Vereinsrecht
09.11.2018 - 10.11.2018
Die Lehre vom Menschen
01.02.2019 - 02.02.2019
Gemeindeleiter-Seminar 2
28.02.2019 - 02.03.2019
Kongress christlicher Führungskräfte
08.03.2019 - 09.03.2019
Evangelisation 2
29.03.2019 - 30.03.2019
Einführung in die Gotteslehre

mv-termine

01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]