MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Am ersten Augustwochenende 2014 lud die CG Gochsheim die Bewohner des Asylbewerberheims Zeutern zu einem internationalen Grillfest ein. Bei der Begegnung kamen 80 internationale Gäste und 40 Gemeindemitglieder bei gemeinsamem Essen und einfachen Spielen miteinander in Kontakt.

Einige der Besucher und Gastgeber auf der Gemeindehaus-Wiese der CG Gochsheim

Isabel Weiss, die Jugendkoordinatorin der Gemeinde, ist regelmäßig in dem Asylbewerberheim zu Gast, z.B. wenn sie gemeinsam mit Mitgliedern ihrer Jugendgruppe gelegentlich samstags Kinderaktionen vor Ort anbietet. Nach einem gelungenen Weihnachtsbuffet im vergangenen Winter und dem Angebot von Deutschkursen wollte die CG nun einmal eine größere Anzahl Menschen zu sich einladen.

Die Menschen in der Unterkunft wohnen zwar unter einem Dach, kommen jedoch aus ganz unterschiedlichen Herkunftsländern und Kulturen, mit allen Verständnisschwierigkeiten, die sie daraus ergeben. Allen gemeinsam ist, dass sie vor der Herausforderung stehen, eine ihnen noch fremde deutsche Kultur kennen zu lernen.

Spannendes Match: Wikingerschach

Isabel Weiss erklärt die Idee der Veranstaltung so: "Integration findet für mich dann statt, wenn sich aus gemeinsamen Erlebnissen Beziehungen entwickeln. Mit einem internationalen Abend für die Asylbewerberinnen und Asylbewerber in Zeutern wollten wir einen Rahmen schaffen, in dem sich die verschiedenen Kulturen begegnen und miteinander ins Gespräch kommen können, um auf diese Weise Hemmschwellen zu überwinden."

Spiele, Musik und gemeinsames Essen waren dabei die Elemente, die für eine schöne Atmosphäre und ein erleichtertes "Kontakte knüpfen" sorgten. So wurden zu Beginn Lieder  gesungen, die viele der Kinder schon aus dem regelmäßigen Kinderprogramm kannten. Bei den dazugehörigen Bewegungen konnte wirklich jeder mitmachen - unabhängig von Muttersprache und Deutschkenntnissen. Auch besondere Pantomimen-Spiele ermöglichten ungezwungene Interaktion auch ohne Worte.

Spiel-Stationen für die KinderFür die Kinder gab es eine Spielstraße mit Eierlaufen, Wasser tragen, Nägel klopfen, Kinderschminken und Sackhüpfen: An jeder Station konnten Punkte gesammelt und dafür später ein Preis abgeholt werden. Derweil saßen die Erwachsenen zusammen, unterhielten sich, spielten Wikingerschach oder kümmerten sich gegenseitig um die Babys.

In fröhlicher Stimmung fuhren die Gäste am Ende des Abends wieder zurück - und wollten wissen, ob es noch einmal so ein schönes Fest gegen würde. Über dieses Lob freuten sich wiederum die Gastgeber der CG Gochsheim und zogen ein durchweg positives Resümee: Es war gelungen, Berührungsängste und Vorurteile abzubauen und die Menschen aus aller Welt miteinander aber auch mit den Christen aus der Gemeinde in Kontakt zu bringen.

Ähnliche Beiträge

mv-verbunden

Besuchen Sie uns auch auf:

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Lüneburg:

Matthäus-Gemeinde Lüneburg

mv-termine

07.07.2018 - 20.07.2018
MOVE-Out EINS
27.07.2018 - 12.08.2018
MOVE-Out ZWO
01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Save The Date:

VEF-Flüchtlingskongress 2018

Kongress der VEF u.a. Partner zur Flüchtlingsarbeit

[Flyer jetzt herunterladen]

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]