MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Zum zweiten Mal hat die Andreas-Gemeinde Osnabrück den [Ostergarten] ausgerichtet. Bevor nun mit dem Abbau begonnen wird, waren am Ostermontag alle Aktiven und Freunde eingeladen, zwischen Kaffeenachmittag und Grillabend eine letzte Führung durch die Geschehnisse in Jerusalem vom Palmsonntag über Gründonnerstag und Karfreitag bis zum Osterfest zu erleben. Für den neuen Jugendreferenten (jetzt: Vikar) Mathias Hamm war dies gleichzeitig eine gute Gelegenheit, sich vorzustellen und erste Gespräche mit den Gemeindemitgliedern zu führen.

Mit ca. 5.600 Besuchern hat der [diesjährige Ostergarten] das Level von 2015 etwas übertroffen. Das zeigt, dass evangelistische Aktionen unbedingt zum Profil christlicher Gemeinden gehören und die Akzeptanz in der kirchlichen und nichtkirchlichen Öffentlichkeit einer Stadt nicht gering eingeschätzt werden darf. Auch die „Klagemauer“ in der Bücherstube wurde gerne in Anspruch genommen und mit Gebetszetteln gespickt, womit die das Projekt begleitende Ostergartengebets-Gruppe noch etwas beschäftigt sein wird.

Nach dem Ostergarten ist vor dem Ostergarten Kaum ein Gemeindemitglied, das nicht in irgendeiner Weise am Ostergarten mitgewirkt hat. Nele (M.) wirbt für Master's Commission

Rührend einige Kommentare der vielen Kinder, die an den Vormittagen den Ostergarten bevölkerten. „Gott, du bist ein toller Mensch“, hatte ein Kind auf seinen Klebezettel geschrieben und damit schlicht auf den Punkt gebracht, worüber die Theologen auf [frühkirchlichen Konzilien] noch munter gestritten hatten.

Wozu mag dies Gefäß dienen?Auch Situationen zum Schmunzeln gab es. So empfand eine Gruppe von Landfrauen aus der Umgebung die Atmosphäre im „Obergemach“ mit Jesu Abschiedsmahl als derart heilig, dass sie beim Eintritt an einer bereit gestellen Wasserschüssel unwillkürlich ihre Finger benetzten und sich damit bekreuzigten – es war aber nicht das in kath. Kirchen übliche Weihwasserbecken, sondern die Schüssel, mit der dann an dieser Station die Fußwaschung Jesu an seinen Jüngern angedeutet werden sollte ...

Während der drei Wochen der Ostergarten-Zeit durfte die Andreas-Gemeinde die gottesdienstliche Gastfreundschaft der Baptisten genießen. Wenn die Gemeinderäume wieder hergerichtet und ihrer eigentlichen Bestimmung zugänglich gemacht sind, wird ein Ostergarten-Dankgottesdienst gefeiert, mit Berichten, besonderen Erlebnissen und Zeugnissen.

Der Ostergarten-Kehraus bot Mathias Hamm (29) eine willkommene Gelegenheit, seinen ersten Kontakt als neuer Jugendreferent der Andreas-Gemeinde aufzunehmen. Nach seiner Geburt in Curitiba im Süden Brasiliens kam er als 3-jähriger nach Deutschland. Er studierte Theologie und Sportmission am [Theol. Seminar Rheinland] und machte erste Praxis-Erfahrungen bei der Bahnhofsmission München. Von dort aus wechselte er für drei Monate in die Kinderstufenarbeit von [„Metro-World-Child“] in der New Yorker Bronx, um anschließend mit der Organisation [„Bola pr'a frente“] ein halbes Jahr lang  Straßenkinder in den Favelas von Rio de Janeiro über den Fußball für Jesus zu begeistern. Von dort aus ging es dann noch zum Praktikum bei der Heilsarmee nach Hamburg-St. Pauli.

Die Einsegnung von Mathias als Vikar wird am So. 3. Sep. 2017 um 10:30 Uhr in der Andreas-Gemeinde gefeiert.

Der neue Jugendreferent mit einigen Mitgliedern der Gemeindeleitung (v.l.n.r.): Reiner Drosselmeier, Mathias Hamm, P. Johannes Euhus, Angelika Janke.

In Osnabrück steht nun für Mathias der Einstieg in die Gemeinde-Seelsorge mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendstufe an. Für die Jugendlichen der Andreas-Gemeinde ist Evangelisation auf der Straße durchaus kein „weißer Fleck auf der Landkarte“, und auch die Royal Rangers freuen sich schon über fachkundige Unterstützung.

Inzwischen wurde Mathias mit einstimmigem Votum der Gemeindeversammlung für zwei Jahre als Vikar angestellt. In dieser Zeit soll er auch sein Masterstudium abschließen. Vikariatsmentor ist sein neuer „Heimatpastor“ Pastor Johannes Euhus.

(Text und Fotos: Bernd Steinfeld)

Ähnliche Beiträge

mv-verbunden

Besuchen Sie uns auch auf:

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Lauenburg:

Christus-Gemeinde Lauenburg

Alte Wache 8a
21481 Lauenburg
Tel. +49 4153 54450
E-Mail buero@cg-lauenburg.de
www.cg-lauenburg.de

mv-empfehlung

Anzeigen

Fortbildungs-
Urlaub im Tessin 2017

mit Monika und
Hans-Peter Pache

Fortbildungs-Urlaub 2017

[Hier klicken für mehr Info]

Rückfragen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!