MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Im Rahmen seiner jährlich stattfindenden Delegiertentagung hat der Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV) sich als Dachverband für die ihm angeschossenen Gemeinden neu aufgestellt. Während der Tagung vom 18.-20. April 2013 in der Paulus-Gemeinde Bremen beschlossen die rund 125 Vertreter der Gemeinden die Gründung eines eingetragenen Vereins.

Bisher war der MV als eine gemeinnützig anerkannte GmbH organisiert. Die dem MV angeschlossenen Gemeinden ordneten sich selbst geistlich und organisatorisch unter dem Dach der GmbH ein. Diese in Deutschland einmalige Organisationsform für eine Freikirche ist geschichtlich bedingt. Allerdings entsprachen die gesamte Arbeit inkl. ihrer Vernetzung im zwischenkirchlichen Bereich, die internen Entscheidungsabläufe und das gemeindliche Miteinander seit je her eher einer Vereinsstruktur und nicht einer GmbH, in der rechtlich gesehen die Gesellschafter mit der GmbH-Geschäftsführung an der Spitze stehen.

Gründungsversammlung des neuen MV-Vereins in Bremen (Foto: T. Salzmann)

Der eigentliche Dachverband wird deshalb zukünftig durch den Verein "Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden" gebildet. Die Anerkennung als gemeinnütziger eingetragener Verein wird erwartet. Die rechtlich selbständigen bisherigen MV-Gemeinden wurden während der Gründungsversammlung am 19. April Mitglieder des Vereins.

Damit ändert sich prinzipiell nichts in der Zusammenarbeit innerhalb des MV. "Unter der Haube" erhalten die Gemeinden allerdings über ihre Vereins-Mitgliedschaft rechtlich gesehen mehr Einfluss auf die Gesamtarbeit und auch die bisher bewährten Entscheidungsabläufe finden in der neuen Rechtsform nun ihre Entsprechung.

Die GmbH bleibt dabei bestehen und wird weiterhin wichtige Aufgaben für den Gemeindeverband übernehmen (z.B. Verlag, Zeitschrift, Veranstaltungen, Versorgung von Pastoren im Ruhestand, Immobilienverwaltung). Sie wird somit wieder zu dem, wozu sie bei der Gründung vor genau 100 Jahren im Jahr 1913 gedacht war: Ein Hilfswerk für den MV und die ihm angeschlossenen Gemeinden, um dessen Ziele zu unterstützen.

Segnung des neuen Vorstandes beim Abschlussgottesdienst des Delegiertentags  (Foto: T. Salzmann).

Der MV wird in Zukunft von einem Vorstand geleitet, welcher der Mitgliederversammlung Rechenschaft gibt. Als 1. Vorsitzender und damit gleichzeitig Präses des Mülheimer Verbandes wurde Ekkehart Vetter (Mülheim) wiedergewählt. Als Beisitzer stehen ihm nun Dieter Stiefelhagen (Bremen), Klaus-Günter Pache (Bremen) und Friedemann Pache (Lüneburg) zur Seite. Ebenso gehören zum Vorstand die sechs in ihren Arbeitsregionen gewählten "Bundesältesten": Sven Godau (Hamburg) für den Nordwestbund, Hans-Peter Pache (Berlin) für den Bund Berlin, Johannes Euhus (Osnabrück) für den Bund Weser-Ems, Martin Spreer (Duisburg) für den Westbund, Joachim Glöckler (Pforzheim) für den Südwest- und Ulrich Pauli (Schwaikheim) für den Südbund.

MV-Präses Ekkehart Vetter (Foto: T. Salzmann)Präses Ekkehart Vetter dankte zum Abschluss der Delegiertentagung den vielen engagierten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern aus den Gemeinden und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass die Rechtsformveränderung dank guter Vorbereitung nun umgesetzt werden konnte.

Aufgrund der Gründungsversammlung gehören nun 42 lokale Gemeinden zum Verein "Mülheimer Verband". Ganz neu dabei ist die Akebulan-Gemeinde, eine internationale Kirche in Berlin-Reinickendorf, die bisher einen Gaststatus innehatte. Eine andere kleine Gemeinde wird jedoch nicht eintreten und drei andere bisherige MV-Gemeinden enthielten sich zunächst der Zustimmung zur Satzung. Vorausgegangen waren hier Diskussionen über das bestehende MV-Selbstverständnis im Bereich der Pneumatologie und auch über das Verhältnis von "Beziehungsnetzwerk" zu "Institution/Organisation". In einem Gesprächsprozess bis zur Mitgliederversammlung 2014 sollen die offenen Fragen nun geklärt werden. Die drei Gemeinden werden solange jedoch zum MV hinzugezählt. Dieser besteht aktuell aus 45 Gemeinden mit 4374 Mitgliedern zum 31.12.2012.

Ähnliche Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Itzehoe:

Gemeinde am Sandberg Itzehoe

mv-karriere

NEU: Bundesfreiwilligendienst in der Arche Flensburg

Die Arche Flensburg ist eine attraktive Gemeinde im hohen Norden Deutschlands. Gesucht wird ein/e BuFDi für KiTa- und Jugendarbeit.

NEU: Christus-Gemeinde Weil der Stadt: Leiter/in für die Junge Gemeinde

Die Christus-Gemeinde Weil der Stadt ist eine wachsende Gemeinde im Großraum Stuttgart, die „leuchten und entzünden“ (Jes. 60, 1) möchte. Gesucht wird ein/e Leiter/in für die Junge Gemeinde.

NEU: Matthäus-Gemeinde Lüneburg: Leiter/in für „EinsA“ gesucht

Die Matthäus-Gemeinde Lüneburg sucht für ihre sozial-diakonisch-missionarische Arbeit „EinsA“ eine neue Leitung.

Bundesfreiwilligendienst im Christlichen Gemeindezentrum Schwabbach

Das Christliche Gemeindezentrum Schwabbach bietet ab Sommer 2017 zwei Stellen für Bewerber im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Schwaikheim: Gemeindereferent/in für die Matthäus-Gemeinde

Die Matthäus-Gemeinde Schwaikheim sucht eine/n Gemeindereferent/in in Vollzeit für Jugend.

mv-kolleg

29.06.2018 - 30.06.2018
Evangelisation
08.09.2018
Leitertraining K5 (4. Seminartag)
14.09.2018 - 15.09.2018
Gemeindegründung praktisch
02.11.2018 - 03.11.2018
Vereinswesen & Vereinsrecht
09.11.2018 - 10.11.2018
Die Lehre vom Menschen
17.11.2018
Leitertraining K5 (5. Seminartag)

mv-termine

07.07.2018 - 20.07.2018
MOVE-Out EINS
27.07.2018 - 12.08.2018
MOVE-Out ZWO
01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Save The Date:

VEF-Flüchtlingskongress 2018

Kongress der VEF u.a. Partner zur Flüchtlingsarbeit

[Flyer jetzt herunterladen]

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]