MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Vom 7. bis 14. Oktober werden deutschlandweit Christen ihr Handy abschalten. Sie wollen daran erinnern, dass bei der Herstellung von Mobiltelefonen Mineralien verarbeitet werden, die im Osten der Demokratischen Republik Kongo einen Bürgerkrieg finanzieren.

"Aber bei der Betroffenheit soll es nicht bleiben", so Alexander Gentsch, Koordinator der Micha-Initiative Deutschland, welche zu dieser Aktion eingeladen hat. "Wir wollen uns auch als Beter, als bewusste Konsumenten und als engagierte Bürger dafür einsetzen, dass Rohstoffe weltweit kein Fluch sind, sondern zum Segen werden".

Aktuell leiden gerade rohstoffreiche Entwicklungsländer unter Korruption, Steuerflucht und häufig auch Gewalt. Der Kongo ist als ärmstes Land der Welt und Kriegsgebiet mit mehr als fünf Millionen Toten seit Beginn des Konfliktes 1996 ein besonders extremes Beispiel. Gleichzeitig sind die dort vorkommenden Mineralien für die Elektronikindustrie unverzichtbar, insbesondere das Erz Coltan.

Die Micha-Initiative ruft daher auch zu einer Postkarten-Aktion auf, in welcher sich die Teilnehmer an die Europa-Abgeordneten ihrer Region wenden. Darin werden die Parlamentarier gebeten, sich in zweierlei Hinsicht für mehr Transparenz im Rohstoffhandel einzusetzen. Konzerne sollen zum einen offen legen, wie viel sie für den Zugang zu Rohstoffen zahlen, damit Korruption eingedämmt wird und Einnahmen gerechter verteilt werden. Zum anderen werden auch transparentere Lieferketten gefordert, damit nachvollziehbar ist, ob sogenannte "Konfliktmineralien" verarbeitet werden.

Zum Abschluss der Aktionswoche feiern deutschlandweit Gemeinden am 14. Oktober den sogenannten "Micha-Sonntag" und greifen dabei die Themen Transparenz und Gerechtigkeit in Gottesdiensten und weiteren Veranstaltungen auf. Die offizielle Abschlussveranstaltung findet im Ökumenischen Forum HafenCity in Hamburg statt.

Die Micha-Initiative wird von der Deutschen Evangelischen Allianz getragen und von mehr als 40 christlichen Organisationen unterstützt. Sie setzt sich zusammen mit Partnerkampagnen in über 40 Ländern für die Umsetzung der UN-Millenniumsziele und für mehr globale Gerechtigkeit ein.

Mehr Informationen auf www.micha-initiative.de.

Ähnliche Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Bad Malente:

Christliche Gemeinschaft Bad Malente

Königsberger Str. 38
23714 Bad Malente
Tel. +49 4523 3191
E-Mail detweiss@gmx.de
www.cg-malente.de

mv-kolleg

01.02.2019 - 02.02.2019
Gemeindeleiter-Seminar 2
28.02.2019 - 02.03.2019
Kongress christlicher Führungskräfte
08.03.2019 - 09.03.2019
Evangelisation 2
29.03.2019 - 30.03.2019
Einführung in die Gotteslehre

mv-termine

05.04.2019 - 07.04.2019
ECHT! 2019

mv-empfehlung

Anzeigen

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]