MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Ein radikales Umdenken weg von einer ökonomischen und hin zu einer beziehungsorientierten Grundhaltung forderte der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Michael Schluter bei der Generalversammlung der Europäischen Evangelischen Allianz (EEA), die vom 20-23.10.2014 in Northampton (UK) stattfand.

Dr. Michael SchluterVor den 80 Delegierten aus Ländern von Russland bis Portugal (für die Deutsche Evangelische Allianz nahm u.a. MV-Präses Ekkehart Vetter teil) sprach der ehemalige Weltbank-Berater von einem beziehungsorientierten Denken auf der Grundlage des Doppelgebots der Liebe gegenüber Gott und dem Nächsten. Ein "developed country", also ein hoch-entwickeltes Land im Gegensatz zu einem "Entwicklungsland", müsse seiner Meinung nach kein hohes Bruttosozialprodukt aufweisen, sondern gesunde Beziehungen - und zwar in den Familien, den Städten und Gemeinden, der Geschäftswelt, den Kirchen und der Gesellschaft als Ganzes. Nach diesem Maßstab, so Schluter, müssen viele westliche Industrienationen mit ihren hohen Scheidungsraten, zerrütteten Familien und großer Einsamkeit besonders bei alten Menschen noch als Entwicklungsländer gelten.

Auf die Menschen in Europa kommen nach Ansicht Schluters große Herausforderungen zu, die ihren Ursprung in einem gesellschaftlich vergötterten Individualismus haben. Treibende Kraft sei die Maximierung der persönlichen Wahlfreiheit gegenüber Entscheidungen zu Gunsten des Allgemeinwohls. Für einige Länder, die Schluter als "sich selbst liquidierend" bezeichnete, und die z.B. die Schweiz, Deutschland, Italien und Frankreich einschlössen, führe dies mit Geburtenraten deutlich unter 2,1 zu einem echten demographischen Problem.

Kirchen, Organisationen und Schulen sollten eine leise, unsichtbare Revolution bewirken, indem sie die Gesellschaft langsam wie Sauerteig durchdringen und gesunden Beziehungen Priorität gegenüber wirtschaftlichem und individuellen Fortschritt einräumen.

Frank HinkelmannBei den Vorstandswahlen der EEA wurde Frank Hinkelmann zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 47-jährige Deutsche lebt in Österreich und arbeitet für das Missionswerk OM.

Jürgen WerthJürgen Werth (63), der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, wurde ebenfalls in den EEA-Vorstand gewählt.

Ähnliche Beiträge

mv-verbunden

Besuchen Sie uns auch auf:

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Berlin:

Philippus-Gemeinde Berlin Prenzlauer Berg

Christburger Str. 13
10405 Berlin
E-Mail info@philippus-berlin.de
www.philippus-berlin.de

mv-kolleg

19.01.2018 - 20.01.2018
Seminar für Gemeindeleitungen
10.02.2018
Leitertraining K5 (2. Seminartag)
23.02.2018 - 24.02.2018
Coaching-Seminar
09.03.2018 - 10.03.2018
Einführung in die Bibel
09.04.2018 - 10.04.2018
Stadtteilanalyse
09.06.2018
Leitertraining K5 (3. Seminartag)

mv-termine

08.02.2018 - 10.02.2018
Willow-Creek-Leitungskongress 2018
19.04.2018
MV-Delegiertentagung 2018 plus ECHT!
20.04.2018 - 22.04.2018
ECHT! 2018 – MV-Mitarbeiterkonferenz
07.07.2018 - 20.07.2018
MOVE-Out EINS (Nord)
27.07.2018 - 12.08.2018
MOVE-Out ZWO (Süd)
01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Save The Date:

VEF-Flüchtlingskongress 2018

Kongress der VEF u.a. Partner zur Flüchtlingsarbeit

[Flyer jetzt herunterladen]

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]