MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Zum Abschluss der gemeinsamen Pilgerfahrt ins Heilige Land deutscher evangelischer und katholischer Bischöfe mit ihren Rats- und Konferenz-Vorsitzenden an der Spitze haben die Teilnehmer eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht. Wieder heimgekehrt, gab es unvorhergesehene Irritationen.

Die Pilgerreise sollte bewusst einen alternativen Auftakt zu den Reformations-Feierlichkeiten bilden. Nicht nur  Festvorträge, Events und Gottesdienste, sondern das Sich-auf-den-Weg-Machen auf den Spuren Jesu führte die Gruppe zu einer geistlichen Erfahrung, welche ihnen den Wurzelgrund des Glaubens und allen kirchlichen Dienstes neu öffnete: „Wir verkünden nicht uns selbst, sondern Jesus Christus als den Herrn“ (2 Kor 4,5).

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx (li.) und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (re.) schöpfen gemeinsam aus dem Josefsbrunnen in Nablus. Foto: Harald Oppitz (KNA)

So lautet das Fazit [der beiden Delegationen] aus der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Deutschen Bischofs-Konferenz: „Unser gemeinsamer Pilgerweg an die Quellen des Glaubens hat uns neu entdecken lassen, was im Zentrum unseres gemeinsamen Glaubens steht: Christus! Im gemeinsamen Unterwegssein, im Gespräch miteinander und den geistlichen Impulsen füreinander haben wir gelernt, mit den Ohren des anderen zu hören und ihn in seinem Glauben mit dem Herzen zu verstehen“. Der kath. Bischof Gerhard Feige (Magdeburg) nannte die Erfahrung mit dem Weg durchs Heilige Land nach 500 Jahren Konfrontation „ein Wunder“. Besonders die Feier der Gottesdienste in den jeweiligen konfessionellen Traditionen schmiedete die Gruppe zusammen und ließ bei Eucharistie und Abendmahl aber auch den Schmerz der Trennung hautnah spüren.

„Wenn wir jetzt nach erfüllten Tagen wieder in unsere alltäglichen Aufgaben, in unsere Bistümer und Landeskirchen zurückkehren, wollen wir die Eindrücke aus dem Heiligen Land nicht vergessen. Wir kommen zurück in unser Land, das wie zu jeder Zeit auf das Wort Gottes angewiesen ist, das tröstet und befreit. Wir kommen zurück in ein Land, das – Gott sei Dank – immer stärker die ökumenische Partnerschaft zu schätzen gelernt hat und deshalb unser gemeinsames Glaubenszeugnis erwartet“, heißt es zuversichtlich in der Erklärung.

Dass nicht nur Gebet, sondern in Zukunft auch Evangelisierung eine gemeinsame Aufgabe sein muss, ist eine neue Konsequenz dieser Pilgerfahrt: „Wir sind Jesu Ruf zur Einheit verpflichtet (Joh 17,21). Die Einheit ist unsere Bestimmung. Wir ermutigen dazu, auf allen Ebenen das Gemeinsame zu stärken. Christus, den auferstandenen Herrn, zu verkünden, ist unser gemeinsamer Auftrag. Wir haben hier im Heiligen Land Kraft gesammelt, mit Schwung und Leidenschaft für das Evangelium einzutreten. Unsere gemeinsame Mission für unser Land ist noch nicht vollendet.“ (Bernd-A. Steinfeld)

[Berichte, Fotos, Predigten] und [Gemeinsame Botschaft (pdf)].

(11.12.2016, BASt.): Zum Teil heftige Kritik in Leserbriefen und in den sozialen Netzwerken hagelte es für das Entfernen der Brustkreuze von der Dienstkleidung der Bischöfe beim offiziellen Besuch der Al-Aksa-Moschee auf dem Jerusalemer Tempelberg. Die Delegation folgte einer Bitte des Empfangskomitees, die mit der sehr angespannten Lage auf dem Tempelberg am Besuchstag begründet wurde. Kardinal Reinhard Marx hat inzwischen in einem Interview des Bayerischen Fernsehens dazu und zu den Nachwirkungen in der deutschen Öffentlichkeit Stellung genommen: [Bericht u.a. bei domradio.de].

Ähnliche Beiträge

mv-verbunden

Besuchen Sie uns auch auf:

mv-gemeinden

Zum Beispiel in Berlin-Spandau:

Josua Gemeinde Berlin Spandau

Bismarckstraße 20
13585 Berlin-Spandau
Tel. +49 30 35302880
Fax +49 30 35302882
E-Mail info@josuagemeinde.de
www.josuagemeinde.de

mv-kolleg

19.01.2018 - 20.01.2018
Seminar für Gemeindeleitungen
10.02.2018
Leitertraining K5 (2. Seminartag)
23.02.2018 - 24.02.2018
Coaching-Seminar
09.03.2018 - 10.03.2018
Einführung in die Bibel
09.04.2018 - 10.04.2018
Stadtteilanalyse
09.06.2018
Leitertraining K5 (3. Seminartag)

mv-termine

08.02.2018 - 10.02.2018
Willow-Creek-Leitungskongress 2018
19.04.2018
MV-Delegiertentagung 2018 plus ECHT!
20.04.2018 - 22.04.2018
ECHT! 2018 – MV-Mitarbeiterkonferenz
07.07.2018 - 20.07.2018
MOVE-Out EINS (Nord)
27.07.2018 - 12.08.2018
MOVE-Out ZWO (Süd)
01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Save The Date:

VEF-Flüchtlingskongress 2018

Kongress der VEF u.a. Partner zur Flüchtlingsarbeit

[Flyer jetzt herunterladen]

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]