MÜLHEIMERVERBANDFreikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV)

Welche Modelle kirchlicher Einheit sind tragfähig? Wie lautet die Erfahrung aus Jahrzehnte langer Erfahrung mit unterschiedlichen Modellen? Mit einem Studientag geht die Mitgliederversammmlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland am 18. und 19. September 2013 in Freising diesen Fragen nach. Außerdem zieht sie Bilanz von zehn Jahren Charta Oecumenica und richtet den Blick auf die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen vom 30.10. bis 8.11.2013 in Busan.

Wo wird trotz der Unterschiede zwischen den Kirchen jetzt schon Einheit sichtbar, fragen die 45 Delegierten der ACK gemeinsam mit den Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern der 14 regionalen ACKs. Dazu werden sie Erfahrungen aus mehreren Jahrzehnten ökumenischer Arbeit austauschen. Auf einem Studientag "Modelle kirchlicher Einheit" steht ein Vortrag des Generalsekretärs der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen In Europa (GEKE), Bischof Michael Bünker (Wien). Er stellt die Erfahrungen aus 40 Jahren Leuenberger Konkordie dar. In ihr haben 1973 die reformatorischen Kirchen in Europa ihre Kirchengemeinschaft dargelegt und sich gegenseitig Gemeinschaft in Wort und Sakrament gewährt.

Bei der sich anschließenden Mitgliederversammlung feiern die Delegierten der 17 Mitgliedskirchen und vier Gastmitglieder zehn Jahre Charta Oecumenica. Das von der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) und dem Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) gemeinsam erarbeitete Dokument hatten die Mitgliedskirchen der ACK Deutschland 2003 beim ersten Ökumenischen Kirchentag in Berlin angenommen und gemeinsam unterzeichnet. Die katholische Theologieprofessorin Dorothea Sattler (Münster) zieht dazu in einem Vortrag Bilanz. Außerdem richtet die Mitgliederversammlung den Blick auf die zehnte Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen im November in Busan (Republik Korea). Dabei soll beraten werden, welche Impulse der Vollversammlung anschließend konkret in Deutschland umgesetzt werden können.

Die Mitgliederversammlung ist das oberste, beschlussfassende Leitungsorgan der ACK. Sie besteht aus den 45 Delegierten der Mitglieder, Gastmitglieder sowie ständigen Beobachter, die von den Kirchen für die Dauer von fünf Jahren benannt werden. Die Mitgliederversammlung der ACK tagt in der Regel zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst.

Ähnliche Beiträge

mv-verbunden

Besuchen Sie uns auch auf:

mv-gemeinden

Zum Beispiel in VS-Schwenningen:

Evang. Stephanus-Gemeinde Schwenningen

Spittelstr. 10
78056 VS-Schwenningen
Tel. +49 7720 5926
E-Mail pastor@stephanus-gemeinde.org
www.stephanus-gemeinde.org

mv-kolleg

19.01.2018 - 20.01.2018
Seminar für Gemeindeleitungen
10.02.2018
Leitertraining K5 (2. Seminartag)
23.02.2018 - 24.02.2018
Coaching-Seminar
09.03.2018 - 10.03.2018
Einführung in die Bibel
09.04.2018 - 10.04.2018
Stadtteilanalyse
09.06.2018
Leitertraining K5 (3. Seminartag)

mv-termine

08.02.2018 - 10.02.2018
Willow-Creek-Leitungskongress 2018
19.04.2018
MV-Delegiertentagung 2018 plus ECHT!
20.04.2018 - 22.04.2018
ECHT! 2018 – MV-Mitarbeiterkonferenz
07.07.2018 - 20.07.2018
MOVE-Out EINS (Nord)
27.07.2018 - 12.08.2018
MOVE-Out ZWO (Süd)
01.11.2018 - 04.11.2018
MIA – Jugend-Mitarbeiter-Tagung
20.11.2018 - 23.11.2018
TLT: Theologische Leiter-Tagung 2018

mv-empfehlung

Anzeigen

Save The Date:

VEF-Flüchtlingskongress 2018

Kongress der VEF u.a. Partner zur Flüchtlingsarbeit

[Flyer jetzt herunterladen]

Orientierung
in stürmischen Zeiten:

Ethische Entscheidungen treffen

4. überarbeitete
und erweiterte Neuauflage 2017!

[Hier klicken für mehr Info]